1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Mariendistel-Ein Pflanzenextrakt als hochwirksames Lebertherapeutikum

PDFPrintE-mail

..."Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit von Mariendistelextrakten bei toxischen Lebererkrankungen und höhere Überlebenschancen bei Leberzirrhosen alkoholischen Ursprungs. Jüngere Studien am Max-Planck-Institut für Biochemie ergaben nach zehnjähriger intensiver Forschungsarbeit, daß Silymarin die Stimulation bestimmter Stoffwechselprozesse in der Leberzelle fördert und die normalen Leberfunktionen wiederherstellt.
Durch seine Radikalfänger-Funktion entlastet Silymarin den Glutathionverbrauch in der Leberzelle mit dem Korrelat eines höheren Glutathion (GSH)/Glutathion ox. (GSSG)-Quotienten. Das Glutathion ist nicht nur in den Stoffwechsel der Prostaglandine involviert, sondern steuert die Aktivität der Adenosylmethionin-synthese, die den Pool übertragbarer Methylgruppen in Form des Adenosylmethionins reguliert und so zahlreiche Stoffwechselpro-zesse wie den Methylierungsgrad der DNS sowie die Leberfunk-tion und den Gallenfluß moduliert. Die Verträglichkeit von Silymarin, wie sie sich auch aus anderen klinischen Studien und den Spontanmeldungen ergibt, ist als gut zu bezeichnen. Mit Silymarin steht damit zur Behandlung chronischer Lebererkrankungen toxischen Ursprungs ein Phytopharmakon zur Verfügung, dem ein besonderer Stellenwert zukommt, da Silymarin für ein Lebertherapeutikum ganz wesentliche Eigenschaften aufweist, nämlich Radikalfänger-Funktion, Stabilisierung der Leberzellmembranen und Förderung der Leberregeneration."... Den gesamten Inhalt können Sie lesen

Produkt Information

Berichte Meinungen

bei Diabetes

  • Signifikante Verbesserung des HbA1c und des Blutzuckerwertes
  • Verbesserung der Beta-Zellfunktion in der Bauchspeicheldrüse
  • Positive Regulierung des Blutzuckers nach den Mahlzeiten
  • Positive Regulierung einzelner Stoffwechselprozesse
  • Reduzierung der "Frühzuckerwerte" bei Diabetes mellitus
  • Reduzierung des LDL Cholesterins

 

bei Bluthochdruck

  • Signifikante Reduzierung des Blutdrucks
  • Verbesserung der max. Arbeitsbelastung bei Herzschwäche
  • Verbesserung der Blutzirkulation
  • Verbesserung der Sauerstoffzufuhr und damit der Körperenergie
  • Linderung bei Migräne und gefäßbedingtem Kopfschmerz
  • Reduzierung des Venenstaus
  • Positive Auswirkungen auf das Restless Leg Syndrom

bei Fettleber

  • Signifikante Verbesserung bei Fettleber
  • Verbesserung der Folgezustände der Leberentzündung
  • Behandlung bei toxischen Leberschäden
  • Stimuliert die Neubildung von Leberzellen
  • wirkt entzündungshemmend
  • ist ein Zellstabilisator, der die Leber schützt